Direkt beim Hersteller kaufen    —    Original Ersatzteile        Laufend attraktive Sonderaktionen        Lieferung nach       

Italien pur mit den WESCO Outdoorküchen

Italien pur mit den WESCO Outdoorküchen

Eine Küche, die nicht umsonst dem UNESCO Kulturerbe angehört: Italienische Speisen sind vielseitig und äußerst beliebt bei Groß und Klein. Mit nur wenigen Zutaten werden aromatische, frische Gerichte zubereitet – mit der alumobil Outdoorküche ist dies auch unter freiem Himmel möglich.

Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Olivenöl: aus 5 Zutaten wird zuhause im Handumdrehen der Teig für die Lieblingspizza selbst hergestellt. Traditionell italienisch startet die Zubereitung mit dem Vermischen der Bierhefe und Wasser. Sie sorgt gegenüber Backhefe für den einzigartigen säuerlichen Geschmack des Pizzateiges. Gebröselt im Wasser kann der Hefe noch eine Prise Zucker hinzugefügt werden – so geht der Teig später besser auf. In Schritt zwei wird Mehl und Salz ergänzt. Nun geht es an das Vermengen.

Tipp: Mehr ist hier mehr – wer Zeit investiert und den Teig ausgiebig knetet, erhält später eine luftig-leichte Basis zum Belegen.

Nach dem Kneten sollte der Teig ruhen dürfen. Ein warmer Ort und eine abgedeckte Schüssel helfen beim Aufgehen. Mindestens 60 Minuten sollten hierfür eingerechnet werden. Auch hier gilt: Je länger, desto besser für den Teig. Nach dem Ruhen verträgt er noch einige weitere Knetminuten. Der fertige Teig wird mit Olivenöl betröpfelt, in kleinere Bällchen geteilt und anschließend geformt – je nach Geschmack entsteht beim Ausbreiten entweder ein dünner, knackiger Boden oder eine saftig, dicke Basis für Tomatensauce und Co.. Die letzten Schritte: Die belegte Pizza wird im Idealfall auf einem Pizzastein gegart. Hierfür wird der alumobil Gasgrill auf höchster Stufe erhitzt. Nach dem Auflegen der Pizza auf den Stein kann die Flamme abgedreht werden. Teig und Zutaten sind innerhalb weniger Minuten gar. Mit frischen Kräutern garniert, ein wahrer Schmaus.

Für die Ungeduldigeren unter uns: leckere Pasta. Wer ein Auge zudrückt, verwendet für ein schnelles, italienisches Mahl frische Pasta aus dem Frischeregal oder bereits getrocknete – so entfällt die Zubereitungszeit des Teiges. Auf dem Modul mit Gaskochfeld brodelt das Wasser in kürzester Zeit. Während eine der über 300 verschiedenen Nudelsorten, wie Spaghetti, Farfalle oder Stelline gart, bleibt Zeit sich der Sauce zu widmen. Lange Nudeln eignen sich am besten in Kombination mit flüssigen Saucen, wie Gorgonzola; einlagenreiche Saucen schmiegen sich ideal an kurze Varianten der Teigwaren, so auch beim Ragù alla bolognese. Eine Alternative zu Pasta ist das Risotto. Der Reis wird hierfür auf dem Gaskochfeld zusammen mit Zwiebeln angebraten und anschließend mit Wein abgelöscht. Während der Garzeit können Gemüse und Fleisch hinzugefügt werden. Besonders lecker und stilecht schmeckt der Klassiker mit Steinpilzen. Wichtig ist hier regelmäßiges und gründliches Rühren, um ein Anbrennen zu verhindern.
 
Tiramisu ist eines der wohl beliebtesten Desserts und ein weiterer Klassiker der italienischen Küche. Im CASO Getränkekühler hält es kurzfristig und jederzeit schnell griffbereit kalt, bevor es zum süßen Abschluss des kulinarischen Italien-Exkurses serviert wird.

Passende Artikel
Modul mit Gaskochfeld (Impuls-Zündung) Modul mit...
1.260,00 € *
Modul mit Caso Getränkekühler Modul CASO...
1.475,00 € *
Modul mit Gasgrill INDU+ Modul mit...
1.940,00 € *